Die WM 2005 - ein Wintermärchen

News

Nicole Fessel hat ihr Ticket für Olympia sicher

Oberstdorferin darf sich nach Rang sechs in Lenzerheide auf Pyeongchang freuen

Nicole Fessel Verfolgung

Nicole Fessel vom Skiclub Oberstdorf hat am Silvester-Nachmittag in Lenzerheide in der Schweiz für einen positiven Jahresabschluss gesorgt. Die 34-jährige Blaichacherin erreichte bei der zweiten Etappe der Tour de Ski im 10-Kilometer-Lauf über die klassische Distanz einen hervorragenden sechsten Platz und schaffte damit die Qualifikationsnorm für die Olympischen Winterspiele im Februar 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.
Nachdem Fessel zu Beginn der Saison immer wieder gesundheitlich angeschlagen war, strahlte die Allgäuerin im Ziel von Lenzerheide überglücklich: „Ich bin erstmal wahnsinnig froh, so einen Superwettkampf gezeigt zu haben. Es war extrem schwierig zu laufen“, sagte Fessel im ZDF. Dass sie die Norm für ihren vierten Olympischen Spiele nun fix in der Tasche hat, mache sie „sehr glücklich“. Auf die Frage, wieweit die Deutschen derzeit von der Weltspitze entfernt seien, sagte Fessel: „Wir haben doch gesehen, dass wir voll dabei sind. Gestern beim Sprint mit drei Mädels im Halbfinale und heute mit meinem sechsten Platz.“ Nun hätten sie und ihre Teamkolleginnen das großes Ziel im Februar vor Augen. 2014 im russischen Sotschi hat Fessel mit der Bronzemedaille mit der deutschen Staffel ihr bislang größten Erfolg gefeiert.

Auch DSV-Trainer Torsten Drivenes lobte Fessel: „Nicole hatte große gesundheitliche Probleme im Herbst. Seitdem hat sie sich jeden Tag einen Schritt nach vorn gearbeitet. Ich bin sehr zufrieden mit ihr. In wenigen Tagen, am Mittwoch und Donnerstag, 3. und 4. Januar, gastiert Fessel und die gesamte Weltelite bei der dritten und vierten Etappe der Tour de Ski in Oberstdorf.

Weitere Platzierungen: 25. Sandra Ringwald (Sonthofen), 36. Hanna Kolb (Buchenberg), 55. Laura Gimmler (Oberstdorf).