Nachhaltigkeit

Die Weltmeisterschaft 2021 in Oberstdorf soll nicht nur eine zweiwöchige Sportveranstaltung bleiben. Das Organisationskomitee hat es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltig für den Sport, Tourismus und die Umwelt bestmöglich zu handeln.

Leitlinie 1: Faktenklarheit, Partizipation und Transparenz schaffen Vertrauen und Identifikation

Die Organisatoren und politischen Entscheidungsträger streben für Planung der lnfrastrukturmaßnahmen und Durchführung der Weltmeisterschaften einen fortlaufenden, offenen und dialogorientierten Prozess an. Dabei orientieren sich die Entscheidungen an Kosteneffizienz und der Einhaltung ökologischer. sozialer und sportlicher Rahmenvorgaben.

Leitlinie 2: Moderne Sportanlagen für die Zukunft

Aus den Weltmeisterschaften ergeben sich infrastrukturelle Impulse, um den nordischen Skisport und weitere Aktivitäten in Oberstdorf erfolgreich zu entwickeln. Darüber hinaus sollen allen Menschen der Zugang zu Sport und Bewegung ermöglicht werden. Die langfristige Nutzung für Tourismus und Sport sowie deren Vereinbarkeit ist das Ziel.

Leitlinie 3: Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz - Glaubwürdig

Oberstdorf zeigt in allen Sportanlagen den schonenden Umgang mit den Ressourcen. Errichtung, Betrieb und Sanierung sowie Modernisierung der Sportanlagen sollten sich am Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestandes bis 2050 orientieren. Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft werden weitgehend vermieden, unvermeidbare Einflüsse auf ein Minimum reduziert und umfassend kompensiert.

Leitlinie 4: Verkehr - Die Weltmeisterschaften der kurzen, barrierearmen Wege

Verlagerung möglichst großer Anteile von Straße auf Schiene und öffentliche Verkehrsmittel, Verbesserung der Anreizsysteme. Attraktive Angebote des öffentlichen Personenverkehrs werden weiter ausgebaut, um den motorisierten Individualverkehr in Oberstdorf langfristig zu reduzieren und insbesondere bei Veranstaltungen in Oberstdorf zu minimieren.

Leitlinie 5: Für ein gesundes und aktives Oberstdorf

Intakte Natur, Sport und Kultur werden als wichtige Eckpfeiler einer nachhaltigen Entwicklung betrachtet. Ihre Sicherung ist unabdingbare Grundlage, den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen und die Marktgemeinde Oberstdorf mit seinen Menschen regional angepasst zu entwickeln.

Leitlinie 6: Langlaufzentrum Ried 2021

Der Impuls der Nordischen Skiweltmeisterschaften soll dafür genutzt werden, das Langlaufzentrum Ried sport- und umweltgerecht zu entwickeln. Zentrales Leitbild ist die „offene Sportanlage", welche ganzjährig für alle Sportlerinnen und Sportler nutzbar ist: für Spitzen-, Nachwuchsleistungs- und Breitensport, für Touristen und Einheimische, für Menschen jedes Alters - mit und ohne Behinderung.

Leitlinie 7: Verbindlichkeit und Umsetzung

Verbindlichkeit ist für alle involvierten Akteure eine wichtige Grundlage des Prozesses. Denn Verbindlichkeit und die Garantie für eine entsprechende Umsetzung der Arbeiten und Maßnahmen sind bestimmende Faktoren für die Glaubwürdigkeit der Nachhaltigkeitsstrategie auf lokaler Ebene, aber auch aus nationaler und internationaler Sicht.